Termin Details


Jean-Jaques ist Briefträger und ein sehr guter sog­ar. Doch dieses Jahr ist er auf dem Weg zum Wei­h­nachts­mann mit seinem Fahrrad und der ganzen Post in einen Teich gefall­en. Fröstel­nd sitzt er in sein­er guten Stube, trinkt einen Tee, nimmt ein heißes Fußbad, sortiert die Briefe neu und ver­sucht, die ver­schmierten Wün­sche so gut es geht zu trock­nen, zu entz­if­fern und nachzubessern. Das Nachbessern ist gar nicht so ein­fach, was kön­nte nur z. B. „Lieb eimann, wümi ei Eibahn, ei Max“ heißen.

Bei der Arbeit erin­nert sich Jean-Jaques an seine Kind­heit und vor allen Din­gen an seine erste Begeg­nung mit dem Wei­h­nachts­mann. Da kon­nte der kleine Jean-Jaques doch tat­säch­lich dem Wei­h­nachts­mann aus der Patsche helfen. Und über­haupt stellt sich bald her­aus, dass der Wei­h­nachts­mann eigentlich sehr men­schlich ist und, wie Jean-Jaques, mit ein­er Menge Mißgeschick­en zu kämpfen hat.

Eine span­nende, komis­che und äußerst beschauliche wei­h­nachtliche Geschichte für alle von 3 — 9 Jahren vom Spiel­raum-The­ater aus Kas­sel

 

Ein­tritt: 5 €, Ein­rich­tun­gen: 4 € / Per­son
Als der Briefträger den Wei­h­nachts­mann traf