Termin Details


Doris Wein­hold wurde 1957 in Biele­feld geboren. Bere­its während der Schulzeit hat sich ihr großes Inter­esse an der Malerei entwick­elt. Viele Jahre beschäftigte sie sich mit Bleis­tift- und Kohleze­ich­nun­gen, wobei sich ihr Augen­merk im Beson­deren auf die Abbil­dung von Men­schen richtete.

Nach dem Besuch einiger Kurse bei namen­haften Biele­felder Kün­stlern und einem Ver­such in der Stein­bild­hauerei ent­deck­te sie das Malen in Farbe für sich.

Inspiri­ert durch die Werke der großar­ti­gen Kün­st­lerin Fri­da Kahlo ent­standen far­bge­waltige Bilder in Acryl, die bere­its vor 6 Jahren in diesen Räu­men zu sehen waren. Die Begeis­terung für die große Vielfalt der Acryl­far­ben ist genau­so geblieben wie die Fasz­i­na­tion für den Men­schen. Mit dieser Ausstel­lung lässt sie uns an der Spuren­suche in ihren abstrak­ten Werken teil­haben. Und auch dieses Mal verzichtet sie auf Titel der Ausstel­lungstücke – frei nach dem Mot­to „Die Schön­heit liegt im Auge des Betrachters“.

Die Öff­nungszeit­en der Ausstel­lung im FZZ sind:

Mo:             10 — 16 Uhr

Di — Do:       10 — 22 Uhr

Fr/Sa/So:    bei Ver­anstal­tun­gen und nach Absprache.

Dauer der Ausstel­lung: 08.08.– 20.09.2023

Doris Wein­hold: “Farb­wel­ten, Spuren­suche in Acryl“