Termin Details


Ein hölz­ern­er Fis­ch­er spielt Akko­rdeon am Ufer des Meeres, sein Netz liegt trock­en und zerknüllt zu seinen Füßen.
Die Frau daheim fängt eifrig Regen­tropfen und kämpft mit Sch­neck­en unter dem undicht­en Dach.
Ein glänzen­der Butt steuert keck auf den Fis­ch­er zu.
 
Plöt­zlich wer­den Wün­sche erfüllt. Alles ändert sich in dem ruhi­gen Fis­cher­dorf. Auf dem Mark­t­platz des Märchens erzählen die zwei Fis­chweiber Elfriede und Ursu­la mit schar­fen Zun­gen und spitzer Freude das unauswe­ich­liche Schick­sal jenes Fis­cher­paares, welch­es zwis­chen wach­senden Kost­barkeit­en und Macht hin und her taumelt, von einem Fisch, der genau weiß, wie er dem Kochtopf entkommt, von dem gewalti­gen Unwet­ter, das alles wieder zunichte zu machen dro­ht.
Mit qui­etschen­den Gum­mistiefeln und triefen­d­em Regen­schirm durch­wa­t­en wir die wech­sel­hafte Welt des Habens und Wün­schens.
„Vom Fis­ch­er und sein­er Frau“ ist ein stür­mis­ches The­ater­stück für die ganze Fam­i­lie. Beson­ders für Kinder zwis­chen 4 und 10 Jahren geeignet.

Es spie­len Rachel Pat­ti­son und Ste­fanie Rüf­fer, mit Musik von Arne Ass­mann.

Vom Fis­ch­er und sein­er Frau”