• Mo 3 Aug. 2020 Uhr

    Die FZZ-Tagesübung zum Lockern und Entspannen

    Schul­ter­gruß: Die Übung kann im Sitzen auf einem Hock­er (ein Stuhl mit Lehnen ist nicht geeignet) oder im Ste­hen durchge­führt wer­den (hüft­bre­it­er Stand mit leicht gebeugten Knien): Oberkör­p­er und Kopf sind ger­ade aufgerichtet, die Arme hän­gen entspan­nt rechts und links am Kör­p­er herunter, die Schul­tern sind tief, die Schul­terblät­ter etwas zusam­menge­zo­gen. Nun bei­de Arme gestreckt über die Sei­thalte nach oben Rich­tung Decke führen. Die Hand­flächen zeigen dabei nach vorne. Haben die Arme die V‑Halte erre­icht, die Ellen­bo­gen beu­gen und bei­de Hand­in­nen­flächen an den Hin­terkopf leg­en. Die Ellen­bo­gen sind dabei weit nach hin­ten geöffnet. Dann wieder den „Rück­weg“ antreten: Die Hände vom Hin­terkopf lösen, die Arme in V‑Halte streck­en und in die Sei­thalte absenken. In der Sei­thalte angekom­men, die Hand­in­nen­flächen nach hin­ten drehen und die die Arme weit­er absenken. Dann auch hier die Ellen­bo­gen beu­gen und bei­de Han­drück­seit­en an den unteren Rück­en führen. Anschließend die Arme wieder im Hal­bkreis in die Sei­thalte anheben, die Hand­in­nen­flächen erneut nach vorne drehen, die Arme weit­er in die V‑Halte brin­gen, die Ellen­bo­gen beu­gen, bei­de Hand­in­nen­flächen an den Hin­terkopf leg­en und die Ellen­bo­gen weit nach hin­ten öff­nen, usw. Die Übung möglichst fließend und im Tem­po des eige­nen Atem­rhyth­mus durch­führen: Einat­men, dabei die Arme über die Seite öff­nen und die Hände an den Hin­terkopf leg­en,  ausat­men, dabei die Arme wieder absenken und die Han­drück­seit­en an den unteren Rück­en brin­gen. Empfehlung: 2 Durchgänge á 8–12 Wieder­hol­un­gen


  • Di 4 Aug. 2020 Uhr

    Die FZZ-Tagesübung zum Lockern und Entspannen

    Schul­terkreise rück­wärts und vor­wärts: Heute wieder­holen wir die Übung vom 09.04.20. Sie ist unkom­pliziert, lässt sich nahezu jed­erzeit und über­all durch­führen und tut ein­fach gut Die Schul­terkreise kön­nen im Sitzen oder im Ste­hen durchge­führt wer­den (hüft­bre­it­er Stand mit leicht gebeugten Knien): Oberkör­p­er und Kopf sind ger­ade aufgerichtet, die Arme hän­gen entspan­nt rechts und links am Kör­p­er herunter, die Schul­tern sind tief. Nun bei­de Schul­tern in mod­er­atem Tem­po ganz bewusst nach hin­ten kreisen. Dabei möglichst große Kreise beschreiben, d.h. die Schul­tern fließend nach vorne, nach oben zu den Ohren, nach hin­ten und wieder tief führen. Nach 8–12 Wieder­hol­un­gen die Schul­tern in tiefer Posi­tion anhal­ten und dann mit bei­den Schul­tern vor­wärts kreisen. Empfehlung: 2 Durchgänge á 8–12 Wieder­hol­un­gen pro Seite (oder so lange wie es gut tut)


  • Mi 5 Aug. 2020 Uhr

    Die FZZ-Tagesübung zum Lockern und Entspannen

    Schul­tern einzeln ein­drehen und wieder öff­nen: Die Übung kann im Sitzen oder im Ste­hen durchge­führt wer­den (hüft­bre­it­er Stand mit leicht gebeugten Knien): Oberkör­p­er und Kopf sind ger­ade aufgerichtet, die Arme hän­gen entspan­nt rechts und links am Kör­p­er herunter, die Schul­tern sind tief, die Schul­terblät­ter etwas zusam­menge­zo­gen.  Nun eine Schul­ter bewusst nach vorne ein­drehen, d.h. die Schul­ter anheben, dabei nach vorne ein­drehen und die Schul­ter wieder absenken (die Hand­in­nen­fläche zeigt in dieser Posi­tion nach außen zur Seite, der Dau­men nach hin­ten). Dann die Schul­ter bewusst auf­drehen, d.h. die Schul­ter erneut anheben, dabei nach hin­ten öff­nen und wieder tief brin­gen (Die Hand­in­nen­fläche zeigt in dieser Posi­tion nach vorne, der Dau­men nach außen zur Seite), usw. Nach 8–12 Wieder­hol­un­gen die Seite wech­seln. Um ein gutes Tem­po für diese Übung zu haben, emp­fiehlt es sich, sie an den eige­nen Atem­rhyth­mus anzu­passen: Ausat­men und die Schul­ter nach vorne ein­drehen, einat­men und die Schul­ter nach hin­ten öff­nen. Empfehlung: 2 Durchgänge á 8–12 Wieder­hol­un­gen pro Seite


  • Do 6 Aug. 2020 Uhr

    Die FZZ-Tagesübung zum Lockern und Entspannen

    Schul­tern hoch und tief: Die Übung kann im Sitzen oder im Ste­hen durchge­führt wer­den (hüft­bre­it­er Stand mit leicht gebeugten Knien): Oberkör­p­er und Kopf sind ger­ade aufgerichtet, die Arme hän­gen entspan­nt rechts und links am Kör­p­er herunter, die Schul­tern sind tief, die Schul­terblät­ter etwas zusam­menge­zo­gen. Nun bei­de Schul­tern max­i­mal zu den Ohren hochziehen und für einen kurzen Moment oben hal­ten. Dann bei­de Schul­tern wieder absenken und bewusst tief in Rich­tung Boden drück­en Auch hier kurz hal­ten. Um ein gutes Tem­po für diese Übung zu haben, emp­fiehlt es sich, sie an den eige­nen Atem­rhyth­mus anzu­passen: Einat­men, dabei die Schul­tern hochziehen und kurz oben hal­ten, ausat­men, dabei die Schul­tern tief führen und kurz unten hal­ten. Empfehlung: 2 Durchgänge á 8–12 Wieder­hol­un­gen pro Seite


  • Fr 7 Aug. 2020 Uhr

    Die FZZ-Tagesübung zum Lockern und Entspannen

    Schul­tern max­i­mal hochziehen und fall­en lassen: Die Übung kann im Sitzen oder im Ste­hen durchge­führt wer­den (hüft­bre­it­er Stand mit leicht gebeugten Knien): Oberkör­p­er und Kopf sind ger­ade aufgerichtet, die Arme hän­gen entspan­nt rechts und links am Kör­p­er herunter, die Schul­tern sind tief, die Schul­terblät­ter etwas zusam­menge­zo­gen. Nun bei­de Schul­tern zu den Ohren hochziehen und für einen kurzen Moment oben hal­ten. Dabei einat­men. Dann bei­de Schul­tern lock­er nach unten fall­en lassen und kräftig ausat­men. Empfehlung: 2 Durchgänge á 8–12 Wieder­hol­un­gen


  • Mo 10 Aug. 2020 Uhr

    Die FZZ-Tagesübung zum Lockern und Entspannen

    Schul­tern max­i­mal hochziehen und rück-tief kreisen: Die Übung kann im Sitzen oder im Ste­hen durchge­führt wer­den (hüft­bre­it­er Stand mit leicht gebeugten Knien): Oberkör­p­er und Kopf sind ger­ade aufgerichtet, die Arme hän­gen entspan­nt rechts und links am Kör­p­er herunter, die Schul­tern sind tief, die Schul­terblät­ter etwas zusam­menge­zo­gen. Nun bei­de Schul­tern max­i­mal zu den Ohren hochziehen und für einen kurzen Moment oben hal­ten. Dann bei­de Schul­tern nach hin­ten-unten kreisen. Ein gutes Tem­po für diese Übung liefert der eigene Atem­rhyth­mus: Einat­men, dabei die Schul­tern hochziehen und kurz oben hal­ten, ausat­men und genüsslich bei­de Schul­tern rück-tief kreisen. Empfehlung: 2 Durchgänge á 8–12 Wieder­hol­un­gen pro Seite


  • Di 11 Aug. 2020 Uhr

    Die FZZ-Tagesübung zum Lockern und Entspannen

    Tablett: Die Übung kann im Sitzen oder im Ste­hen durchge­führt wer­den (hüft­bre­it­er Stand mit leicht gebeugten Knien): Oberkör­p­er und Kopf sind ger­ade aufgerichtet, die Arme hän­gen entspan­nt rechts und links am Kör­p­er herunter, die Schul­tern sind tief, die Schul­terblät­ter etwas zusam­menge­zo­gen. Zunächst ist mit den Armen die „Tablet­thal­tung“ einzunehmen: D.h. die Ober­arme an den Oberkör­p­er anle­gen und die Unter­arme nach vorne anwinkeln, bis der Winkel zwis­chen Ober­arm und Unter­arm jew­eils 90 Grad beträgt. Die Unter­arme ver­laufen nun par­al­lel zum Boden. Die Hände sind gestreckt, die Hand­in­nen­seit­en zeigen zur Decke, die Dau­men nach rechts bzw. links. Nun aus dieser Posi­tion her­aus die Unter­arme par­al­lel zum Boden zur Seite öff­nen (den recht­en Unter­arm nach rechts, den linken nach links), bis es nicht mehr weit­er geht. Die Ober­arme bleiben dabei eng am Oberkör­p­er angelegt. Die die Dau­men zeigen nun jew­eils nach hin­ten. Anschließend wieder bei­de Unter­arme par­al­lel zum Boden vor den Kör­p­er in die Aus­gangspo­si­tion, die „Tablet­thal­tung“ führen. Die Dau­men zeigen nun wieder zur Seite (der rechte nach rechts, der linke nach links). Um ein gutes Tem­po für diese Übung zu haben, emp­fiehlt sich auch hier eine Anpas­sung an den eige­nen Atem­rhyth­mus: Ausat­men, dabei die Unter­arme nach außen führen und genießen wie die Schul­terblät­ter zusam­men kom­men, einat­men und die Unter­arme wieder zur Mitte brin­gen. Empfehlung: 2 Durchgänge á 8–12 Wieder­hol­un­gen


  • Mi 12 Aug. 2020 Uhr

    Die FZZ-Tagesübung zum Lockern und Entspannen

    Wind­müh­le Für die fol­gende Übung wird etwas mehr Platz benötigt: Sie kann im Sitzen auf einem Hock­er (ein Büros­tuhl mit Lehnen ist hier­für nicht geeignet) oder im Ste­hen durchge­führt wer­den (hüft­bre­it­er Stand mit leicht gebeugten Knien). Oberkör­p­er und Kopf sind ger­ade aufgerichtet, die Arme hän­gen entspan­nt rechts und links am Kör­p­er herunter, die Schul­tern sind tief. Bei­de Arme zur Decke streck­en, die Hand­in­nen­flächen zeigen zueinan­der. Nun bei­de Arme ent­ge­genge­set­zt in mod­er­atem Tem­po kreisen. D.h. der eine Arm kreist nach hin­ten, der andere nach vorne. Dabei möglichst große Kreise beschreiben. Nach 8–12 Wieder­hol­un­gen die Arme in zur Decke gestreck­ter Posi­tion anhal­ten und dann ander­sherum kreisen: Der Arm, der eben vor­wärts gekreist hat, kreist nun rück­wärts. Der Arm, der zuvor rück­wärts gekreist hat, rotiert nun vor­wärts. Empfehlung: 2 Durchgänge á 8–12 Wieder­hol­un­gen pro Seite (oder so lange wie es gut tut)


  • Do 13 Aug. 2020 Uhr

    Die FZZ-Tagesübung zum Lockern und Entspannen

    Arme fed­ern rück: Die Übung kann im Sitzen oder im Ste­hen durchge­führt wer­den (hüft­bre­it­er Stand mit leicht gebeugten Knien): Oberkör­p­er und Kopf sind ger­ade aufgerichtet, die Arme hän­gen entspan­nt rechts und links am Kör­p­er herunter, die Schul­tern sind tief, die Schul­terblät­ter etwas zusam­menge­zo­gen. Zunächst bei­de Arme in die Sei­thalte brin­gen, d.h. den recht­en Arm nach rechts, den linken Arm nach links anheben, so dass sie par­al­lel zum Boden ver­laufen. Die Hand­flächen zeigen zur Decke, die Dau­men nach hin­ten. Nun kleine fed­ernde Bewe­gun­gen aus dem Schul­terge­lenk nach hin­ten aus­führen. Dabei genießen, wie der Brustko­rb geöffnet wird und die Schul­terblät­ter zueinan­der kom­men. Empfehlung: 2 Durchgänge á 20–30 Sekun­den. Dazwis­chen lock­ern.


  • Fr 14 Aug. 2020 Uhr

    Die FZZ-Tagesübung zum Lockern und Entspannen

    Armkreise rück­wärts und vor­wärts Für die fol­gende Übung wird etwas mehr Platz benötigt: Sie kann im Sitzen auf einem Hock­er (ein Büros­tuhl mit Lehnen ist hier­für nicht geeignet) oder im Ste­hen durchge­führt wer­den (hüft­bre­it­er Stand mit leicht gebeugten Knien). Oberkör­p­er und Kopf sind ger­ade aufgerichtet, die Arme hän­gen entspan­nt rechts und links am Kör­p­er herunter, die Schul­tern sind tief. Nun bei­de Arme par­al­lel und  in mod­er­atem Tem­po ganz bewusst nach hin­ten kreisen. Dabei möglichst große Kreise beschreiben, d.h. die Arme fließend nach vorne, nach oben zur Decke, so weit wie möglich nach hin­ten und wieder tief führen. Nach 8–12 Wieder­hol­un­gen die Arme in tiefer Posi­tion anhal­ten und dann mit bei­den Armen vor­wärts kreisen. Dabei eben­falls möglichst weite Kreise aus­führen. Empfehlung: 2 Durchgänge á 8–12 Wieder­hol­un­gen pro Seite (oder so lange wie es gut tut)


  • So 16 Aug. 2020 — 11.00 Uhr

    YuGiOh!-Turnier

    Alle Infos und Anmel­dung: www.spielraum-bielefeld.de — Tel. 0521 39968174 — info@spielraum-bielefeld.de


  • Mo 17 Aug. 2020 Uhr

    Die FZZ-Tagesübung zum Lockern und Entspannen

    Back­flye Die Übung kann im Sitzen oder im Ste­hen durchge­führt wer­den (hüft­bre­it­er Stand mit leicht gebeugten Knien): Oberkör­p­er und Kopf sind ger­ade aufgerichtet, die Arme hän­gen entspan­nt rechts und links am Kör­p­er herunter, die Schul­tern sind tief, die Schul­terblät­ter etwas zusam­menge­zo­gen. Zunächst die Arme in V‑Halte zur Decke streck­en. Die Hand­in­nen­flächen zeigen zueinan­der, die Dau­men jew­eils nach hin­ten. Nun die Ellen­bo­gen tief-rück führen, so als wolle man sie hin­ter dem Rück­en zueinan­der brin­gen. In der End­po­si­tion sind die Ellen­bo­gen gebeugt, die Hand­in­nen­flächen zeigen zur Decke, die Dau­men weisen nach hin­ten, die Schul­tern sind tief und die Brust ist weit geöffnet. Anschließend die Arme wieder in V‑Halte zur Decke streck­en, usw. Um ein gutes Tem­po für diese Übung zu haben, emp­fiehlt es sich auch hier, sie an den eige­nen Atem­rhyth­mus anzu­passen: Einat­men und die Arme in V‑Halte zur Decke streck­en, Ausat­men und die Ellen­bo­gen tief-rück führen. Empfehlung: 2 Durchgänge á 8–12 Wieder­hol­un­gen pro Seite


  • Di 18 Aug. 2020 Uhr

    Die FZZ-Tagesübung zum Lockern und Entspannen

    Kirschen pflück­en Um mögliche Dys­bal­an­cen auszu­gle­ichen, wieder­holen wir heute die Dehnübung vom 15.04.20. Die Übung kann im Sitzen oder im Ste­hen durchge­führt wer­den (hüft­bre­it­er Stand mit leicht gebeugten Knien): Oberkör­p­er und Kopf sind ger­ade aufgerichtet, die Arme hän­gen entspan­nt rechts und links am Kör­p­er herunter, die Schul­tern sind tief. Zunächst bei­de Arme lock­er zur Decke streck­en. Nun im Wech­sel jew­eils einen Arm über den Kopf schräg nach oben „her­ausziehen“, den Oberkör­p­er mit neigen und  die Dehnung in der Seite des Rumpfes genießen. (Der andere Arm bleibt dabei lock­er zur Decke gestreckt.)  Wieder zur Mitte kom­men. Dann den anderen Arm schräg über den Kopf ausstreck­en, ganz lang machen und den Oberkör­p­er in die Dehnung mitein­beziehen. Wer die Übung im Stand durch­führt, kann die Dehnung noch mit den Füßen unter­stützen: Wenn der Arm in die Streck­ung geht, beim gegen­gle­ichen Fuß auf die Zehen­spitzen kom­men. So wird die Rumpfdehnung noch inten­siv­er. Ein­fach mal aus­pro­bieren. Auch hier emp­fiehlt sich, die Übung an den eige­nen Atem­rhyth­mus anzu­passen: Ausat­men, jew­eils einen Arm streck­en und den seitlichen Kör­p­er dehnen. Einat­men und mit Armen und Oberkör­p­er zur Mitte kom­men, Empfehlung: 2 Durchgänge á 8–12 Wieder­hol­un­gen (oder so lange wie es gut tut)


  • Mi 19 Aug. 2020 Uhr

    Die FZZ-Tagesübung zum Lockern und Entspannen

    Klein­er Hack­er: Die Übung kann im Sitzen oder im Ste­hen durchge­führt wer­den (hüft­bre­it­er Stand mit leicht gebeugten Knien): Oberkör­p­er und Kopf sind ger­ade aufgerichtet, die Arme hän­gen entspan­nt rechts und links am Kör­p­er herunter, die Schul­tern sind tief, die Schul­terblät­ter etwas zusam­menge­zo­gen. Zunächst ist mit den Armen die „Tablet­thal­tung“ einzunehmen: D.h. die Ober­arme an den Oberkör­p­er anle­gen und die Unter­arme nach vorne anwinkeln, bis der Winkel zwis­chen Ober­arm und Unter­arm jew­eils 90 Grad beträgt. Die Unter­arme ver­laufen nun par­al­lel zum Boden. Die Hände sind gestreckt, die Hand­in­nen­seit­en zeigen zueinan­der. Nun aus dieser Posi­tion her­aus die Unter­arme gegen­gle­ich auf und ab bewe­gen und in flot­tem Tem­po kleine Hack­be­we­gun­gen durch­führen. Der Rück­en bleibt dabei ger­ade, die Schul­ten bleiben tief und die Ober­arme  bleiben bewe­gungs­los am Oberkör­p­er angelegt. Empfehlung: 2 Durchgänge á 20–30 Sekun­den. Dazwis­chen lock­ern.


  • Do 20 Aug. 2020 Uhr

    Die FZZ-Tagesübung zum Lockern und Entspannen

    Kör­bchen: Arme hin­ter Kopf ver­schränken Ellen­bo­gen öff­nen und schließen Die Übung kann im Sitzen oder im Ste­hen durchge­führt wer­den (hüft­bre­it­er Stand mit leicht gebeugten Knien): Oberkör­p­er und Kopf sind ger­ade aufgerichtet, die Arme hän­gen entspan­nt rechts und links am Kör­p­er herunter, die Schul­tern sind tief. Zunächst bei­de Hände mit der Hand­in­nen­seite an den Hin­terkopf leg­en. Wer mag kann die Hände ineinan­der ver­schränken. Die Ellen­bo­gen zeigen nach außen, die Schul­tern sind tief und entspan­nt, der Rück­en ist ger­ade. Nun bei­de Ellen­bo­gen zeit­gle­ich nach vorne führen, ohne dass sich die Hände vom Hin­terkopf lösen. Dann die Ellen­bo­gen wieder zur Seite und so weit nach hin­ten öff­nen wie es eben geht. Anschließend wieder bei­de Ellen­bo­gen nach vorne führen, usw. Ein gutes Tem­po für diese Übung liefert auch hier der eigene Atem­rhyth­mus: Einat­men, dabei die Ellen­bo­gen nach vorne führen, ausat­men und die Ellen­bo­gen weit öff­nen. Empfehlung: 2 Durchgänge á 8–12 Wieder­hol­un­gen


  • Fr 21 Aug. 2020 Uhr

    Die FZZ-Tagesübung zum Lockern und Entspannen

    Nack­endehnung: Hal­bkreise mit dem Kopf über die Brust Diese Übung stellt eine Erweiterung der Übung Nack­endehnung vom 21.04.20 dar. Sie kann im Sitzen oder im Ste­hen durchge­führt wer­den (hüft­bre­it­er Stand mit leicht gebeugten Knien): Oberkör­p­er und Kopf sind ger­ade aufgerichtet, die Arme hän­gen entspan­nt rechts und links am Kör­p­er herunter, die Schul­tern sind tief, die Schul­terblät­ter etwas zusam­menge­zo­gen. Nun den Kopf nach vorne neigen und das Kinn auf die Brust sinken lassen. Für 3 bis 5 Atemzüge in dieser Posi­tion ver­weilen und die Dehnung der Nack­en­musku­latur genießen. Dann den vor­geneigten Kopf Rich­tung Schul­ter drehen, den Kopf anheben und zur einen Seite hoch schauen. Anschließend das Kinn wieder absenken, mit dem Kinn über die Brust kreisen und zu anderen Seite hochschauen. Hier angekom­men, das Kinn wieder zur Brust führen, im Hal­bkreis mit dem Kinn über die Brust drehen und erneut zur ersten Seite hoch schauen, usw. Ca. 8–12 Wieder­hol­un­gen. Am Ende der Übung den nach vorne geneigten Kopf wie zu Beginn für 3–5 Atemzüge in der Mitte anhal­ten, das Kinn auf der Brust spüren, die Dehnung der Nack­en­musku­latur genießen. Erst dann den Kopf langsam aufricht­en. Führen Sie die Übung mit Bedacht aus. Die Nack­en­musku­latur ist empfind­lich. Wählen Sie die Inten­sität und das Tem­po, das Ihnen gut tut. Wer mag kann anschließen noch die Schul­tern max­i­mal hochziehen und rück-tief kreisen. Vgl. FZZ-Tagesübung vom 16.04.20.


  • So 23 Aug. 2020 — 14.30 Uhr

    Tarde Latina — Lateinamerikanischer Nachmittag

    Tarde Lati­na ist ein Nach­mit­tag für alle, die Lust an der spanis­chen Sprache haben und lateinamerikanis­chen / spanis­chen Flair erleben möcht­en.   Ver­anstal­ter: Gemein­sam leben — Gemein­sam ler­nen e.V.


  • Mo 24 Aug. 2020 Uhr

    Die FZZ-Tagesübung zum Lockern und Entspannen

    Offiziers­gruß Die Übung kann im Sitzen oder im Ste­hen durchge­führt wer­den (hüft­bre­it­er Stand mit leicht gebeugten Knien): Oberkör­p­er und Kopf sind ger­ade aufgerichtet, die Arme hän­gen entspan­nt rechts und links am Kör­p­er herunter, die Schul­tern sind tief, die Schul­terblät­ter etwas zusam­menge­zo­gen. Zunächst einen Arm zur Seite ausstreck­en, so dass er auf Schul­ter­höhe par­al­lel zum Boden ver­läuft. Die Hand­in­nen­fläche zeigt nach vorne. Nun den Kopf zur Seite neigen, d.h. das Ohr in Rich­tung Schul­ter brin­gen. Zugle­ich den Unter­arm anwinkeln und die Fin­ger­spitzen Rich­tung Schläfe führen. Dann den Kopf wieder aufricht­en und den Unter­arm zurück in die Sei­thalte streck­en, usw. (Der Ober­arm bewegt sich bei dieser Übung nicht. Er bleibt die ganze Zeit par­al­lel zum Boden in der Sei­thalte.) Nach 8–12 Wieder­hol­un­gen den zur Seite gestreck­ten Arm kon­trol­liert absenken und die Seite wech­seln. Ein gutes Tem­po für diese Übung liefert auch hier der eigene Atem­rhyth­mus: Ausat­men, dabei Kopf und Fin­ger­spitzen einan­der annäh­ern, einat­men den Kopf ger­ade machen und zugle­ich den Arm in die Sei­thalte streck­en. Empfehlung: 2 Durchgänge á 8–12 Wieder­hol­un­gen pro Seite


  • Di 25 Aug. 2020 Uhr

    Die FZZ-Tagesübung zum Lockern und Entspannen

    Spannbre­ite: Die Übung wird im Sitzen durchge­führt. Oberkör­p­er und Kopf sind ger­ade aufgerichtet, die Arme hän­gen entspan­nt rechts und links am Kör­p­er herunter, die Schul­tern sind tief. Zunächst die rechte Hand an die Außen­seite des linken Ober­schenkels leg­en. Dann den linken Arm gestreckt nach hin­ten-oben führen. Dabei den Oberkör­p­er mit zur linken Seite auf­drehen und weit öff­nen. Der Kopf ver­fol­gt die linke Hand und schaut am Ende nach hin­ten-oben. Hier einen kurzen Moment inne hal­ten. Dann den linken Arm wieder absenken, Oberkör­p­er und Kopf nach vorne drehen. Die rechte Hand vom Ober­schenkel lösen. Nun ist die andere Seite dran: d.h. die linke Hand an die Außen­seite des recht­en Ober­schenkels leg­en. Dann den recht­en Arm gestreckt nach hin­ten-oben anheben. Dabei den Oberkör­p­er mit auf­drehen und mit dem Kopf die Hand ver­fol­gen. Der Blick geht nach hin­ten-oben auf der recht­en Seite. Einen Moment inne hal­ten. Dann den recht­en Arm wieder absenken, Oberkör­p­er und Kopf nach vorne drehen, die linke Hand vom OS lösen und erneut mit der anderen Seite begin­nen. Ein gutes Tem­po für diese Übung liefert auch hier der eigene Atem­rhyth­mus: Ausat­men, dabei den Arm nach hin­ten-oben führen, den Oberkör­p­er zur Seite öff­nen und mit dem Kopf die Hand ver­fol­gen. Einat­men, den Arm absenken und mit Oberkör­p­er und Kopf zur Mitte kom­men. Empfehlung: 2 Durchgänge á 8–12 Wieder­hol­un­gen


  • Mi 26 Aug. 2020 Uhr

    Die FZZ-Tagesübung zum Lockern und Entspannen

    Arme fed­ern hoch: Die Übung kann im Sitzen oder im Ste­hen durchge­führt wer­den (hüft­bre­it­er Stand mit leicht gebeugten Knien): Oberkör­p­er und Kopf sind ger­ade aufgerichtet, die Arme hän­gen entspan­nt rechts und links am Kör­p­er herunter, die Schul­tern sind tief, die Schul­terblät­ter etwas zusam­menge­zo­gen. Zunächst bei­de Arme in die Sei­thalte brin­gen, d.h. den recht­en Arm nach rechts, den linken Arm nach links anheben, so dass sie par­al­lel zum Boden ver­laufen. Die Hand­flächen zeigen zur Decke, die Dau­men nach hin­ten. Nun kleine fed­ernde Bewe­gun­gen aus dem Schul­terge­lenk nach oben aus­führen. Dabei die Arme so weit wie möglich auseinan­der ziehen. Empfehlung: 2 Durchgänge á 20–30 Sekun­den. Dazwis­chen lock­ern.


  • Do 27 Aug. 2020 Uhr

    Die FZZ-Tagesübung zum Lockern und Entspannen

    Arme in Sei­thalte öff­nen: Die Übung kann im Sitzen oder im Ste­hen durchge­führt wer­den (hüft­bre­it­er Stand mit leicht gebeugten Knien): Oberkör­p­er und Kopf sind ger­ade aufgerichtet, die Arme hän­gen entspan­nt rechts und links am Kör­p­er herunter, die Schul­tern sind tief, die Schul­terblät­ter etwas zusam­menge­zo­gen. Zunächst ist mit den Armen die „Tablet­thal­tung“ einzunehmen: D.h. die Ober­arme an den Oberkör­p­er anle­gen und die Unter­arme nach vorne anwinkeln, bis der Winkel zwis­chen Ober­arm und Unter­arm jew­eils 90 Grad beträgt. Die Unter­arme ver­laufen nun par­al­lel zum Boden. Die Hände sind gestreckt, die Hand­in­nen­seit­en zeigen zur Decke, die Dau­men nach rechts bzw. links. Nun aus dieser Posi­tion her­aus die Ellen­bo­gen eng am Kör­p­er nach hin­ten führen („Anlauf nehmen“). Dann die Arme bis auf Schul­ter­höhe nach vorne ausstreck­en. Die Arme ver­laufen nun par­al­lel zum Boden, die Hand­in­nen­seit­en zeigen zur Decke. Nun von hier aus die Arme par­al­lel zum Boden in die Sei­thalte brin­gen und so weit nach hin­ten öff­nen wie es eben geht. Die Hand­in­nen­seit­en zeigen weit­er­hin zur Decke, die Dau­men nach hin­ten. In der End­po­si­tion genießen wie sich der Oberkör­p­er öffnet und die Schul­terblät­ter zusam­men kom­men. Dann wieder den „Rück­weg“ antreten: D.h. die gestreck­ten Arme aus der Sei­thalte nach vorne auf Schul­ter­höhe brin­gen. Dann die Ellen­bo­gen beu­gen und eng am Oberkör­p­er so weit nach hin­ten führen wie es geht („Anlauf nehmen“). Nun erneut die Arme nach vorne auf Schul­ter­höhe streck­en und weit­er in die Sei­thalte führen, usw. Um ein gutes Tem­po für diese Übung zu haben, emp­fiehlt sich auch hier ein Anpas­sung an den eige­nen Atem­rhyth­mus: Ausat­men, dabei die Arme nach vorne auf Schul­ter­höhe streck­en und weit in die Sei­thalte öff­nen, einat­men, dabei die Arme zurück­führen und mit den Ellen­bo­gen „Anlauf nehmen“. Empfehlung: 2 Durchgänge á 8–12 Wieder­hol­un­gen


  • Fr 28 Aug. 2020 Uhr

    Die FZZ-Tagesübung zum Lockern und Entspannen

    Arm­pen­del mit Ski­fahrhocke: Schwungvoll starten wir in die neue Woche mit ein­er Übung im hüft­bre­it­en Stand mit leicht gebeugten Knien: Oberkör­p­er und Kopf sind ger­ade aufgerichtet, die Arme hän­gen entspan­nt rechts und links am Kör­p­er herunter, die Schul­tern sind tief, die Schul­terblät­ter etwas zusam­menge­zo­gen. Zunächst bei­de Arme hoch zur Decke streck­en. Die Schul­tern bleiben dabei tief. Nun im Wech­sel einen Arm lock­er fall­en lassen und weit­er nach hin­ten schwin­gen, dabei leicht in die Kniebeuge gehen und mit dem Kopf die Hand ver­fol­gen, die nach hin­ten schwingt. Den Arm wieder zur Decke schwin­gen, dabei in den Stand kom­men und den Blick zurück nach vorne richt­en. Nun den anderen Arm nach hin­ten fall­en lassen, dabei erneut in die Hocke gehen und den Blick nach hin­ten auf die Hand richt­en, bevor der Arm dann wieder nach vorne schwingt. (Info: Der jew­eils andere Arm bleibt die ganze Zeit über lock­er zur Decke gestreckt). Die Übung macht Spaß und lock­ert. Genießen Sie das Fal­l­en­lassen bzw. Schwin­gen der Arme, das durch die fed­ernde Hocke zusät­zlich unter­stützt wird. Ein gutes Tem­po für diese Übung liefert der eigene Atem­rhyth­mus: Ausat­men, dabei den Arm fall­en lassen, nach hin­ten schwin­gen und zugle­ich in die fed­ernde Hocke gehen, einat­men, dabei den Arm zurück zur Decke schwin­gen und in den Stand kom­men. Empfehlung: 2 Durchgänge á 20–30 Sekun­den. Dazwis­chen lock­ern.


  • So 30 Aug. 2020 — 14.00 Uhr

    RepairCafé

    Tre­ff­punkt zum Repari­eren eigen­er, defek­ter Elek­trogeräte und Tex­tilien, in Koop­er­a­tion mit der Biele­felder Zukun­ftswerk­statt e.V. Unter fachkundi­ger Anleitung wird ver­sucht, die defek­ten Gegen­stände selb­st zu repari­eren. Häu­fig sind es nur Kleinigkeit­en – ein defek­tes Kabel, eine „durchgek­nallte“ Sicherung oder ein Wack­elkon­takt. Und das gemein­same Suchen und Find­en ist oft span­nen­der als ein Kri­mi. Bei Tex­tilien ist passendes Reparatur-Mate­r­i­al (Reißver­schluss, Flick­en, Kurzwaren etc.) mitzubrin­gen. Wir suchen auch weit­er­hin Men­schen, die mit­machen möcht­en: Sei es bei den Repara­turen, der Organ­i­sa­tion oder mit selb­st­ge­back­en­em Kuchen (Kosten dafür wer­den gegen Quit­tung erstat­tet, wir nehmen natür­lich auch gern Spenden). Wer Fra­gen oder Lust hat mitzu­machen, kann uns unter der Tele­fon­num­mer 0521/ 55 75 740 erre­ichen.


  • Mo 31 Aug. 2020 Uhr

    Die FZZ-Tagesübung zum Lockern und Entspannen

    Ellen­bo­genkreise rück­wärts und vor­wärts: Die Übung kann im Sitzen oder im Ste­hen durchge­führt wer­den (hüft­bre­it­er Stand mit leicht gebeugten Knien): Oberkör­p­er und Kopf sind ger­ade aufgerichtet, die Arme hän­gen entspan­nt rechts und links am Kör­p­er herunter, die Schul­tern sind tief, die Schul­terblät­ter etwas zusam­menge­zo­gen. Zunächst die Hände jew­eils an die Schul­tern leg­en: Die rechte Hand an die rechte Schul­ter, die linke Hand an die linke Schul­ter. Nun die Ellen­bo­gen zeit­gle­ich in mod­er­atem Tem­po ganz bewusst nach hin­ten kreisen. Dabei möglichst große, weite Kreise beschreiben, d.h. die Ellen­bo­gen nach vorne und weit­er Rich­tung Decke anheben, dann zur Seite und so weit wie möglich nach hin­ten öff­nen und schließlich die Ellen­bo­gen wieder tief Rich­tung Boden führen. Die Kreise möglichst fließend und geschmei­dig aus­führen. Nach 8–12 Wieder­hol­un­gen die Ellen­bo­gen in tiefer Posi­tion anhal­ten und dann in eben­so weit­en, fließen­den Bewe­gun­gen mit bei­den Ellen­bo­gen vor­wärts kreisen. (Die Hände bleiben während der gesamten Übung an den Schul­tern.) Empfehlung: 2 Durchgänge á 8–12 Wieder­hol­un­gen pro Seite (oder so lange wie es gut tut), dazwis­chen die Arme ein­mal lock­en.


  • So 6 Sep. 2020 — 11.00 Uhr

    Traditional Irish Music Session

    Unter dem Mot­to: “Leute tre­f­fen — klö­nen — Musik erleben” find­et regelmäßig unsere Tra­di­tion­al Irish Music Ses­sion im Café Bis­cuit statt. Wir bieten eine gemütliche Atmo­sphäre mit kleinen Snacks und Getränken und natür­lich tra­di­tionelle irische Musik, live & unplugged. Musik­erIn­nen, die Lust zum Mit­machen haben, und alle, die gerne Live­musik genießen, sind her­zlich ein­ge­laden. Der Ein­tritt ist frei.


  • Sa 12 Sep. 2020 — 11.00 Uhr

    YuGiOh!-Turnier

    Alle Infos und Anmel­dung: www.spielraum-bielefeld.de — Tel. 0521 39968174 — info@spielraum-bielefeld.de


  • So 20 Sep. 2020 — 13.00 Uhr

    Flohmarkt “Von Frau zu Frau”

    Der Sec­ond­hand­flohmarkt für gut erhal­tene Klei­dungsstücke und Acces­soires von Frauen für Frauen. (Bitte keine Büch­er, Dekoar­tikel, Haushaltswaren, Kos­meti­ka, etc.) Der Klei­der­schrank ist voll, aber Sie haben „Nichts“ anzuziehen ?!? Dann besuchen Sie unseren Sec­ond­hand­flohmarkt „Von Frau zu Frau“. Ange­boten wird hier auss­chließlich gut erhal­tene Damen­bek­lei­dung. Zur Anprobe ste­hen Umk­lei­dek­abi­nen zur Ver­fü­gung.


  • Fr 25 Sep. 2020 — 20.00 Uhr

    Gregor Pallast: “Ansichtssache”

    Halb voll oder halb leer? Die Sache mit dem Wasser­glas wäre so ein­fach, wenn es nur Opti­mis­ten und Pes­simis­ten gäbe. Da sind aber auch noch die Real­is­ten, Altru­is­ten, Oppor­tunis­ten, Ide­al­is­ten, Fun­da­men­tal­is­ten und alle anderen, die ihre Fra­gen an das Glas stellen: Wer hat von dem Wass­er über­haupt schon getrunk­en? Reicht es für alle? Wer spült danach das Glas? Ist das Glas nicht schön? Dür­fen wir über­haupt Wass­er trinken? Ist es vielle­icht vergiftet? Wer­den wir von der Wass­er-Mafia manip­uliert? In seinem drit­ten Kabarettpro­gramm ist Gre­gor Pal­last nicht nur poli­tisch son­dern wird auch philosophisch, schlägt den Bogen vom Wasser­glas zur großen und kleinen Poli­tik und stellt die Frage, was wir brauchen, wie viel davon und ob das reicht, um glück­lich zu sein. Das alles ist Ansichtssache. Foto: Eva Gri­di-Papp, weit­ere Infos unter: https://gregorpallast.de/

    VVK: 17,- € / erm. 15.- € ab Dien­stag, 12.11.2019; AK: 19,- € / erm. 21,- €

  • So 27 Sep. 2020 — 14.00 Uhr

    Linedance 4all e.V.

    Offenes Train­ing für Anfänger und Fort­geschrit­tene   Kaf­fee und Kuchen gibt es vom Café Bisquit


  • So 27 Sep. 2020 — 14.00 Uhr

    RepairCafé

    Tre­ff­punkt zum Repari­eren eigen­er, defek­ter Elek­trogeräte und Tex­tilien, in Koop­er­a­tion mit der Biele­felder Zukun­ftswerk­statt e.V. Unter fachkundi­ger Anleitung wird ver­sucht, die defek­ten Gegen­stände selb­st zu repari­eren. Häu­fig sind es nur Kleinigkeit­en – ein defek­tes Kabel, eine „durchgek­nallte“ Sicherung oder ein Wack­elkon­takt. Und das gemein­same Suchen und Find­en ist oft span­nen­der als ein Kri­mi. Bei Tex­tilien ist passendes Reparatur-Mate­r­i­al (Reißver­schluss, Flick­en, Kurzwaren etc.) mitzubrin­gen. Wir suchen auch weit­er­hin Men­schen, die mit­machen möcht­en: Sei es bei den Repara­turen, der Organ­i­sa­tion oder mit selb­st­ge­back­en­em Kuchen (Kosten dafür wer­den gegen Quit­tung erstat­tet, wir nehmen natür­lich auch gern Spenden). Wer Fra­gen oder Lust hat mitzu­machen, kann uns unter der Tele­fon­num­mer 0521/ 55 75 740 erre­ichen.


  • So 27 Sep. 2020 — 14.30 Uhr

    Tarde Latina — Lateinamerikanischer Nachmittag

    Tarde Lati­na ist ein Nach­mit­tag für alle, die Lust an der spanis­chen Sprache haben und lateinamerikanis­chen / spanis­chen Flair erleben möcht­en.   Ver­anstal­ter: Gemein­sam leben — Gemein­sam ler­nen e.V.


  • Sa 3 Okt. 2020 — 09.00 Uhr

    Briefmarken-Großtauschtag

    Ver­anstal­ter: Brief­marken-Samm­lerge­mein­schaft Biele­feld e.V.


  • So 4 Okt. 2020 — 11.00 Uhr

    Traditional Irish Music Session

    Unter dem Mot­to: “Leute tre­f­fen — klö­nen — Musik erleben” find­et regelmäßig unsere Tra­di­tion­al Irish Music Ses­sion im Café Bis­cuit statt. Wir bieten eine gemütliche Atmo­sphäre mit kleinen Snacks und Getränken und natür­lich tra­di­tionelle irische Musik, live & unplugged. Musik­erIn­nen, die Lust zum Mit­machen haben, und alle, die gerne Live­musik genießen, sind her­zlich ein­ge­laden. Der Ein­tritt ist frei.


  • So 11 Okt. 2020 — 11.00 Uhr

    YuGiOh!-Turnier

    Alle Infos und Anmel­dung: www.spielraum-bielefeld.de — Tel. 0521 39968174 — info@spielraum-bielefeld.de


  • Mi 21 Okt. 2020 — 11.00 Uhr

    Polarsafari

    Aben­teuergeschicht­en vom Nord­pol und aus dem Dschun­gel – Ein The­ater­stück zum Mit­spie­len.… für Kinder ab 3 vom The­ater Feuer und Flamme aus Braun­schweig
    Ist der Ruck­sack gepackt Sitzt er gut der Anorack Sind die Schuhe geputzt Ist das Taschen­tuch benutzt Dann warten jet­zt die Aben­teuer Und ganz viele Unge­heuer Wilde Tiere Ich marschiere los Wo lernt man brasil­ian­is­che Flöhe ken­nen? Wo kann man einem kaltschnäuzi­gen See­hund begeg­nen? Wo hört man Kakadus um die Wette rufen? Die Fre­unde Feodo­ra und Pepe wollen es wis­sen. Sie pack­en ihre Ruck­säcke und machen sich auf die Reise. Pepe reist zum Nord­pol, Feodo­ra in den Dschun­gel. Nach 5 Jahren tre­f­fen sie sich wieder und pack­en aus. Was da alles zum Vorschein kommt ist UNGEHEUER span­nend.
    Ein­tritt: 5 €, Ein­rich­tun­gen: 4 € / Per­son

  • So 25 Okt. 2020 — 14.00 Uhr

    Linedance 4all e.V.

    Offenes Train­ing für Anfänger und Fort­geschrit­tene   Kaf­fee und Kuchen gibt es vom Café Bisquit


  • So 25 Okt. 2020 — 14.00 Uhr

    RepairCafé

    Tre­ff­punkt zum Repari­eren eigen­er, defek­ter Elek­trogeräte und Tex­tilien, in Koop­er­a­tion mit der Biele­felder Zukun­ftswerk­statt e.V. Unter fachkundi­ger Anleitung wird ver­sucht, die defek­ten Gegen­stände selb­st zu repari­eren. Häu­fig sind es nur Kleinigkeit­en – ein defek­tes Kabel, eine „durchgek­nallte“ Sicherung oder ein Wack­elkon­takt. Und das gemein­same Suchen und Find­en ist oft span­nen­der als ein Kri­mi. Bei Tex­tilien ist passendes Reparatur-Mate­r­i­al (Reißver­schluss, Flick­en, Kurzwaren etc.) mitzubrin­gen. Wir suchen auch weit­er­hin Men­schen, die mit­machen möcht­en: Sei es bei den Repara­turen, der Organ­i­sa­tion oder mit selb­st­ge­back­en­em Kuchen (Kosten dafür wer­den gegen Quit­tung erstat­tet, wir nehmen natür­lich auch gern Spenden). Wer Fra­gen oder Lust hat mitzu­machen, kann uns unter der Tele­fon­num­mer 0521/ 55 75 740 erre­ichen.


  • So 25 Okt. 2020 — 14.30 Uhr

    Tarde Latina — Lateinamerikanischer Nachmittag

    Tarde Lati­na ist ein Nach­mit­tag für alle, die Lust an der spanis­chen Sprache haben und lateinamerikanis­chen / spanis­chen Flair erleben möcht­en.   Ver­anstal­ter: Gemein­sam leben — Gemein­sam ler­nen e.V.


  • Sa 7 Nov. 2020 — 11.00 Uhr

    YuGiOh!-Turnier

    Alle Infos und Anmel­dung: www.spielraum-bielefeld.de — Tel. 0521 39968174 — info@spielraum-bielefeld.de


  • So 8 Nov. 2020 — 13.00 Uhr

    Flohmarkt “Von Frau zu Frau”

    Der Sec­ond­hand­flohmarkt für gut erhal­tene Klei­dungsstücke und Acces­soires von Frauen für Frauen. (Bitte keine Büch­er, Dekoar­tikel, Haushaltswaren, Kos­meti­ka, etc.) Der Klei­der­schrank ist voll, aber Sie haben „Nichts“ anzuziehen ?!? Dann besuchen Sie unseren Sec­ond­hand­flohmarkt „Von Frau zu Frau“. Ange­boten wird hier auss­chließlich gut erhal­tene Damen­bek­lei­dung. Zur Anprobe ste­hen Umk­lei­dek­abi­nen zur Ver­fü­gung.


  • Di 17 Nov. 2020 — 19.00 Uhr

    Harald Funke, Thomas Philipzen und Jochen Rüther: „STORNO – Die Abrechnung 2020“

    Noch ste­ht nicht fest, ob / wann / unter welchen Bedin­gun­gen es in diesem Jahr eine “Storno-Ver­anstal­tung” geben wird. Wir hal­ten Sie hier natür­lich auf dem Laufend­en!


  • Sa 28 Nov. 2020 — 13.00 Uhr

    Treffpunkt Freizeitzentrum — unser Samstags-Flohmarkt

    Der Sam­stags-Flohmarkt ist eine Indoor-Ver­anstal­tung und kann daher unab­hängig vom Wet­ter ganzjährig ange­boten wer­den. Etwa 50 Stände ste­hen für den Verkauf zur Ver­fü­gung. Für zusät­zliche Atmo­sphäre sorgt unser Café Bis­cuit mit Kaf­fee und Kuchen sowie Getränken und kleinen Imbis­sange­boten. Alle weit­eren Infor­ma­tio­nen rund um unsere Flohmärk­te…


  • So 29 Nov. 2020 — 14.00 Uhr

    Linedance 4all e.V.

    Offenes Train­ing für Anfänger und Fort­geschrit­tene   Kaf­fee und Kuchen gibt es vom Café Bisquit


  • So 29 Nov. 2020 — 14.00 Uhr

    RepairCafé

    Tre­ff­punkt zum Repari­eren eigen­er, defek­ter Elek­trogeräte und Tex­tilien, in Koop­er­a­tion mit der Biele­felder Zukun­ftswerk­statt e.V. Unter fachkundi­ger Anleitung wird ver­sucht, die defek­ten Gegen­stände selb­st zu repari­eren. Häu­fig sind es nur Kleinigkeit­en – ein defek­tes Kabel, eine „durchgek­nallte“ Sicherung oder ein Wack­elkon­takt. Und das gemein­same Suchen und Find­en ist oft span­nen­der als ein Kri­mi. Bei Tex­tilien ist passendes Reparatur-Mate­r­i­al (Reißver­schluss, Flick­en, Kurzwaren etc.) mitzubrin­gen. Wir suchen auch weit­er­hin Men­schen, die mit­machen möcht­en: Sei es bei den Repara­turen, der Organ­i­sa­tion oder mit selb­st­ge­back­en­em Kuchen (Kosten dafür wer­den gegen Quit­tung erstat­tet, wir nehmen natür­lich auch gern Spenden). Wer Fra­gen oder Lust hat mitzu­machen, kann uns unter der Tele­fon­num­mer 0521/ 55 75 740 erre­ichen.


  • Do 3 Dez. 2020 — 15.00 Uhr

    Als der Briefträger den Weihnachtsmann traf

    Jean-Jaques ist Briefträger und ein sehr guter sog­ar. Doch dieses Jahr ist er auf dem Weg zum Wei­h­nachts­mann mit seinem Fahrrad und der ganzen Post in einen Teich gefall­en. Fröstel­nd sitzt er in sein­er guten Stube, trinkt einen Tee, nimmt ein heißes Fußbad, sortiert die Briefe neu und ver­sucht, die ver­schmierten Wün­sche so gut es geht zu trock­nen, zu entz­if­fern und nachzubessern. Das Nachbessern ist gar nicht so ein­fach, was kön­nte nur z. B. „Lieb eimann, wümi ei Eibahn, ei Max“ heißen. Bei der Arbeit erin­nert sich Jean-Jaques an seine Kind­heit und vor allen Din­gen an seine erste Begeg­nung mit dem Wei­h­nachts­mann. Da kon­nte der kleine Jean-Jaques doch tat­säch­lich dem Wei­h­nachts­mann aus der Patsche helfen. Und über­haupt stellt sich bald her­aus, dass der Wei­h­nachts­mann eigentlich sehr men­schlich ist und, wie Jean-Jaques, mit ein­er Menge Mißgeschick­en zu kämpfen hat. Eine span­nende, komis­che und äußerst beschauliche wei­h­nachtliche Geschichte für alle von 3 — 9 Jahren vom Spiel­raum-The­ater aus Kas­sel  

    Ein­tritt: 5 €, Ein­rich­tun­gen: 4 € / Per­son

  • So 6 Dez. 2020 — 11.00 Uhr

    Traditional Irish Music Session

    Unter dem Mot­to: “Leute tre­f­fen — klö­nen — Musik erleben” find­et regelmäßig unsere Tra­di­tion­al Irish Music Ses­sion im Café Bis­cuit statt. Wir bieten eine gemütliche Atmo­sphäre mit kleinen Snacks und Getränken und natür­lich tra­di­tionelle irische Musik, live & unplugged. Musik­erIn­nen, die Lust zum Mit­machen haben, und alle, die gerne Live­musik genießen, sind her­zlich ein­ge­laden. Der Ein­tritt ist frei.


  • So 6 Dez. 2020 — 11.00 Uhr

    YuGiOh!-Turnier

    Alle Infos und Anmel­dung: www.spielraum-bielefeld.de — Tel. 0521 39968174 — info@spielraum-bielefeld.de


  • Sa 12 Dez. 2020 — 13.00 Uhr

    Treffpunkt Freizeitzentrum — unser Samstags-Flohmarkt

    Der Sam­stags-Flohmarkt ist eine Indoor-Ver­anstal­tung und kann daher unab­hängig vom Wet­ter ganzjährig ange­boten wer­den. Etwa 50 Stände ste­hen für den Verkauf zur Ver­fü­gung. Für zusät­zliche Atmo­sphäre sorgt unser Café Bis­cuit mit Kaf­fee und Kuchen sowie Getränken und kleinen Imbis­sange­boten. Alle weit­eren Infor­ma­tio­nen rund um unsere Flohmärk­te…


  • So 13 Dez. 2020 — 14.30 Uhr

    Tarde Latina — Lateinamerikanischer Nachmittag

    Tarde Lati­na ist ein Nach­mit­tag für alle, die Lust an der spanis­chen Sprache haben und lateinamerikanis­chen / spanis­chen Flair erleben möcht­en.   Ver­anstal­ter: Gemein­sam leben — Gemein­sam ler­nen e.V.